Halbjahresbilanz

04-07-2013


Passagierzahlen am Airport Weeze steigen um 16 Prozent

 

Der Airport Weeze hat im ersten Halbjahr 2013 einen deutlichen Passagierzuwachs erzielt. Insgesamt 1.104.325 Mio. Passagiere haben den internationalen Verkehrsflughafen in den ersten sechs Monaten des Jahres als Start- und Zielpunkt für ihre private oder geschäftliche Flugreise gewählt. Die Fluggastzahlen sind gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 16,3 Prozent gestiegen.

Zu diesem Erfolg hat wiederum der größte Anbieter am Airport Weeze beigetragen: Die erfolgreiche europäische LowCost Airline Ryanair hat im Frühjahr den neunten Jet in Weeze stationiert und fliegt wöchentlich insgesamt 57 Ziele in Europa und Nordafrika an. Bergerac, Paphos, Korfu, Santander, Rijeka, Vilnius und Oslo Rygge sind dabei neue Flugziele im Ryanair-Flugprogramm ab Weeze. Nach Agadir, Fes und Marrakesch bietet Ryanair nun erstmals auch Oujda und Tanger im Norden Marokkos an. Mit fünf Destinationen und bis zu 13 wöchentlichen Flügen zählt der Airport Weeze inzwischen zu den größten deutschen Anbietern von Marokkoflügen.

Zu der erfreulichen Halbjahresbilanz hat auch das klassische Ferienflugsegment mit den Flügen von airberlin, Transavia und Tailwind beigetragen.

Flughafenchef Ludger van Bebber sagte: „Mit diesem überaus positiven Halbjahresergebnis sind wir sehr zufrieden. Damit liegen wir deutlich über der durchschnittlichen Verkehrsentwicklung an den deutschen Verkehrsflughäfen. Zum Jahresende erwarten wir nun mehr als 2,4 Mio. Fluggäste und einen weiterhin zweistelligen Zuwachs.“

 

Zum Airport Weeze
Der Airport Weeze (NRN) ist mit rund 2,4 Mio. Passagieren in 2013 der drittgrößte Flughafen in NRW. Der Flughafen, der am 1. Mai 2003 den Linienflugbetrieb aufnahm, ist einer der jüngsten Flughäfen Europas und zugleich einer der ersten mehrheitlich privaten Airports in Deutschland. Der internationale Verkehrsflughafen liegt im Kreis Kleve ca. 70 km nördlich von Düsseldorf an der A57 unmittelbar an der niederländischen Grenze. In einem 60 Autominuten-Radius leben über 10 Millionen Menschen. 40 Prozent der abreisenden Flughafenkunden kommen aus den Niederlanden, ca. 60 Prozent aus der Region Niederrhein, aus dem Ruhrgebiet und dem Rheinland. Hauptkunde des niederrheinischen Flughafens ist die Low-Cost–Airline Ryanair, die den Flughafen mit neun stationierten Jets (Sommer 2013) zur zweitgrößten deutschen Basis ausgebaut hat. Insgesamt sind vier Airlines in Weeze tätig. Sie fliegen rund 59 Ziele nonstop an. Rund 1.200 Beschäftigte sind am Flughafen und den hier angesiedelten Firmen und Behörden beschäftigt. Das Flughafenareal und das angrenzende Logistik- und Gewerbegebiet - die Airport City Weeze - umfassen 620 ha.