Sanierungsarbeiten an der Start- und Landebahn

05-09-2012

Dreitägige Flugbetriebspause im November

Der Airport Weeze wird im November seine Start- und Landebahn sanieren. Die anstehenden Sanierungsarbeiten werden aufgrund der starken Beanspruchung der letzten Jahre erforderlich.

Nachdem 2007 bereits der östliche Teil der 2.440 Meter langen und 45 Meter breiten Runway komplett instandgesetzt worden war, sollen nun rund 6.000 Quadratmeter des westlichen Teils der Start- und Landebahn erneuert werden. Der Airport Weeze wird deshalb ab Montag, den 12. November bis einschließlich Mittwoch, den 14. November seinen Betrieb einstellen. Der Startschuss für die Sanierungsarbeiten fällt unmittelbar nach der letzten Landung in der Nacht von Sonntag auf Montag. Bis Mittwochnacht wird dann rund um die Uhr gearbeitet. Der erste Linienflug am Donnerstagmorgen - die Ryanair mit Flugnummer 8626 nach Fuerteventura – startet dann um 6:30 Uhr.

Die Fluggesellschaften am Airport Weeze sind über das Vorhaben informiert worden. Flughafenchef Ludger van Bebber beziffert die Gesamtkosten der Runwaysanierung mit rund 700.000 Euro.

 

 

Zum Airport Weeze:
Der Airport Weeze (NRN) ist mit 2,4 Mio. Passagieren in 2011 der drittgrößte Flughafen in NRW. Der Flughafen, der am 1. Mai 2003 den Linienflugbetrieb aufnahm, ist einer der jüngsten Flughäfen Europas und zugleich einer der ersten privaten Airports in Deutschland. Der internationale Verkehrsflughafen liegt im Kreis Kleve ca. 70 km nördlich von Düsseldorf an der A57 unmittelbar an der niederländischen Grenze. In einem 60 Autominuten-Radius leben über 10 Millionen Menschen. 40 Prozent der abreisenden Flughafenkunden kommen aus den Niederlanden, ca. 60 Prozent aus der Region Niederrhein, aus dem Ruhrgebiet und dem Rheinland. Hauptkunde des niederrheinischen Flughafens ist die Low-Cost–Airline Ryanair, die den Flughafen mit acht stationierten Jets (Sommer 2012) zur dritten deutschen Basis ausgebaut hat. Insgesamt sind sechs Airlines in Weeze tätig. Sie fliegen im Sommer 2012 55 Ziele nonstop an. Rund 1.200 Beschäftigte sind am Flughafen und den hier angesiedelten Firmen und Behörden beschäftigt. Das Flughafenareal und das angrenzende Logistik- und Gewerbegebiet - die Airport City Weeze - umfassen 620 ha.