Airport Weeze erwartet in den Sommerferien mehr als 200.000 Fluggäste

10-07-2019

Weeze In den Tagen vor Sommerferienbeginn ist auf dem Airport Weeze alles vorbereitet für den Ferien-Ansturm: Insgesamt rechnet der Flughafen in den sechs NRW-Ferienwochen mit mehr als 200.000 Passagieren. Fluggäste, die zwischen dem 18. und 21. Juli 2019 starten, sollten wegen des Parookaville-Festivals auf dem Airport-Gelände eine großzügigere Anfahrtszeit einplanen.

Für das kommende Wochenende, 12. bis 14. Juli, rechnet der Airport Weeze mit rund 12.000 Fluggästen. Denn nicht nur in Nordrhein-Westfalen beginnen in wenigen Tagen die Schulferien, sondern auch in einigen Regionen der Niederlande. Mit 30 Destinationen hat der Sommerflugplan 2019 für jeden Geschmack etwas zu bieten. Viele Familien und Strandliebhaber nutzen besonders gerne die unkomplizierten Pauschalangebote mit Ryanair ab Weeze – zum Beispiel von FTI oder sonnenklar.TV. Besonders gut gebucht sind in diesem Jahr Mallorca, Marokko und Ziele auf der iberischen Halbinsel und in Italien. Insgesamt plant der Airport Weeze für die Sommerferien mit mehr als 200.000 Passagieren.

Anreise-Beschilderung während des Parookaville-Festivals

Vom 19. bis 21. Juli 2019 gastiert das Musikfestival Parookaville zum fünften Mal auf dem Gelände des Airport Weeze. Mit 85.000 Besuchern ist es erneut ausverkauft. Der Flughafen weist darauf hin, dass Fluggäste mehr Anreisezeit einplanen sollten. Alle Passagiere, die an den Veranstaltungstagen mit Ryanair ab Weeze reisen sind bereits von ihrer Fluggesellschaft informiert worden. Sie sollten vom 18. bis 21. Juli bei Anreise über die A 57 ausschließlich die Ausfahrt „Sonsbeck“ (5) nutzen und dann den Hinweisschildern „Passagiere / Passengers Airport“ folgen. 

Mit Zeitpuffer entspannt in die Ferien starten

Generell rät der Flughafen, einen Zeitpuffer für Anreise, Check-in und Sicherheitskontrollen einzuplanen. Die Flughafeninformation rät: „Spätestens zwei Stunden vor dem geplanten Abflug sollten sich unsere Passagiere am Airport einfinden.“ Zudem erinnert dass Info-Team daran, die üblichen Security-Abläufe einzuhalten und sich entsprechend vorzubereiten: „Zum Beispiel sollte man Flüssigkeiten in durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastikbeuteln am besten schon vor der Kontrolle aus dem Handgepäck nehmen und dann gut sichtbar in die Überprüfungsboxen legen.“

Ryanair-Passagiere sollten nach dem Security-Check spätestens 30 Minuten vor Abflug am Gate sein, da dieses 20 Minuten vor dem Abflug geschlossen wird.