Jet-Abfertiger Solid Handling gründet Fluggesellschaft

03-07-2019

Airport Weeze: Luftfahrtbundesamt zertifiziert die „Exxaero GmbH“

 

Weeze – Solid Handling, langjähriger Abfertiger von Privatflugzeugen am Airport Weeze, hat die deutsche Fluggesellschaft Exxaero gegründet. Vertreter des Luftfahrtbundesamts zertifizierten das Unternehmen heute in Weeze für den Flugbetrieb. Ab sofort ist ein Exxaero-Jet am Airport Weeze stationiert. Weitere werden folgen. Den Bereich des Ground Handlings kleiner Jets am Airport Weeze betreibt Solid Handling weiterhin.

 

Mit einem sechssitzigen Jet vom Typ Hawker Beechcraft Premier 1 startet die neu gegründete Fluggesellschaft „Exxaero“ ab sofort am Airport Weeze. Vertreter des Luftfahrtbundesamtes verliehen der GmbH heute das Air Operator Certificate (AOC), eine Betriebsgenehmigung als Luftfahrtunternehmen.

Für die Exxaero GmbH, hinter der das Abfertigungsunternehmen Solid Handling und die holländische Exxaero B.V. steht, öffnet sich damit ein weiteres Geschäftsfeld auf dem wichtigen deutschen Markt. In den Niederlanden ist die Fluggesellschaft Exxaero B.V. seit einigen Jahren im Privatjet-Bereich bereits mit neun Privatjets unterwegs und nutzte dabei auch die Infrastruktur des Airport Weeze für Starts und Landungen. „Weil wir bereits viele deutsche Firmenkunden mit eigenen Flugzeugen haben, lag es nahe, auch in Deutschland eine Flugbetriebsgesellschaft zu gründen“, erklärt Exxaero-Betriebsleiter Rogier Buijs. „Für unsere Kunden übernehmen wir das Management ihrer Geschäfts- und Privatflugzeuge. Mit dem neuen AOC in Deutschland können wir unseren Kunden einen Full Service oder auch maßgeschneiderte Lösungen bieten. So sorgen wir für den kompletten Betrieb, Lizenzen nach EASA- Standard, für Wartung und Reparaturen und auch für die Vermarktung der Flugzeuge, wenn Kunden freie Kapazitäten haben.“

Airport Weeze als Basis für vier weitere Jets

Der Sitz der Exxaero GmbH ist der Airport Weeze, dort ist auch der erste Flieger stationiert, den das Unternehmen betreut. Das Flugzeug „Hawker Beechcraft Premier 1“ bietet bis zu sechs Passagieren Platz und wird für Ziele innerhalb Europas eingesetzt. „Dabei soll es aber nicht bleiben, denn die Nachfrage nach Privatjets ist groß“, sagt Rogier Buijs. „Wir werden innerhalb eines Jahres vier weitere Flugzeuge deutscher Kunden in Weeze stationieren.“ Die Exxaero GmbH beschäftigt in Weeze derzeit fünf Mitarbeiter und vier Piloten für das erste Flugzeug.

Hinter der Exxaero GmbH steht der niederländische Abfertiger Solid Handling. Seit Eröffnung des Airport Weeze für den zivilen Flugverkehr im Jahre 2003 kümmert sich das Unternehmen um die Abwicklung der nicht im Flugplan stehenden Flieger. Vor allem die Betreiber von Privatjets – etwa für Geschäftsreisen – nutzen den Service, der das gesamte Bodenhandling – von Sicherheitskontrolle bis zur Fahrt zum Flieger auf dem Rollfeld – beinhaltet. „Solid Handling ist von Beginn an als absolut zuverlässiger Partner aufgetreten“, sagt Ludger van Bebber, Geschäftsführer des Flughafens. „Wir freuen uns sehr, dass das Unternehmen nun mit einer eigenen, in Deutschland registrierten Flugbetriebsgesellschaft weitere Geschäftsbereiche erschließt.“ Solid Handling beschäftigt am Airport Weeze für die Abfertigung und die Kundenbetreuung sechs Mitarbeiter.

Die Übergabe der Flugbetriebslizenz an die Exxaero durch das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) am Airport Weeze: Roderick Buijs,  Exxaero GmbH (links)  und Emmanuel Kalogeris,  LBA Braunschweig

Foto: Exxaero GmbH