Legendäre Dakota DC-3 startet wieder ab Airport Weeze zu Rundflügen

05-07-2019

Plätze für 13. und 14. Juli 2019 sind ab sofort buchbar

Ein Klassiker kommt zum Airport Weeze: Die frühere Regierungsmaschine der Niederlanden, eine Dakota DC-3 hebt erneut vom Niederrhein zu Rundflügen ab. Die Plätze im historischen Rosinenbomber-Modell sind ab sofort buchbar: Am Samstag, 13. Juli, gibt es noch freie Sitze für die Rundflüge ab 12 und ab 14 Uhr; für Sonntag, 14. Juli, sind noch Tickets für 13 und 15 Uhr zu haben. Die Rundflüge dauern mit Start und Landung jeweils etwa 30 Minuten und bieten den Passagieren einen traumhaften Ausblick über den Niederrhein. Zu sehen ist die wunderschöne Region zwischen Maas und Rhein, von Kalkar bis hin zum historischen Stadtzentrum Xanten. Möglich sind auch Gruppenbuchungen zu einer Zusatzuhrzeit.

Aus dem Museum wieder in die Luft
Bei dem Flugzeug handelt es sich um den ersten Regierungsflieger der Niederlande, der 1975 nach fast 30 Jahren „Dienstzeit“ im Aviodrome Museum am Amsterdamer Flughafen Schiphol geparkt wurde. Doch für eine derart geschichtsträchtige Maschine war es zu schade, auf dem Boden zu bleiben. Und so reifte in den 1990er-Jahren bei Prinz Bernhard die Idee, die Douglas DC-3 wieder abheben zu lassen.

Die Dutch Dakota Association und KLM halfen bei der Restaurierung, und seitdem dreht der Flieger, inzwischen getauft auf den Namen der niederländischen Kronprinzessin Amalia, wieder ihre Runden. Auf dem Airport Weeze war der Flieger erstmals im vergangenen Jahr zu Gast und sorgte bei Passagieren und Zuschauern für große Begeisterung. Die Rundflüge der DDA Classic Airlines sind für 150 Euro pro Person buchbar. Bei Gruppenbuchungen ab 16 Passagieren reduziert sich der Preis auf 125 Euro pro Person.

Weitere Informationen zur Dutch Dakota Association finden Sie unter www.dutchdakota.nl